Kalte Zeit- Saunazeit!

Kalte Zeit- Saunazeit!

Ach, die bunten Blätter fallen,
nun der Baum steht nackt und kahl.
Doch er trotzt der Winterkälte,
denn er hat ja keine Wahl.

Liebe Elaner und Elanerinnen, der Winter steht vor der Tür!

Der Wind pfeift, die Bäume knarren und die Öfen zischen! Die Saunazeit hat pünktlich, wie jedes Jahr, begonnen und ich möchte Euch etwas zu unseren geliebten „Schwitzbädern“ erzählen.

Wusstet Ihr, dass es die ersten primitiven Saunen bereits in der Steinzeit zu Reinigungszwecken gab? Tatsächlich legten die Urmenschen heiße Steine in Erdlöcher oder Höhlen um kaltes Wasser darauf zu gießen und sich im heißen Dampf zu waschen. Das Saunieren gilt als eine der ersten Kulturpraxen der Menschheit, welche sich auch weltweit in voneinander entlegen lebenden Völkern entwickelte und etablierte. Vom klassischen römischen Dampfbad über die finnische Sauna bis zur russischen Erd- oder Banja Sauna haben viele Völker Ihre eigenen Spezialitäten erschaffen. Die erste offizielle Sauna in Deutschland wurde tatsächlich erst im Jahre 1936 bei den olympischen Spielen extra für die Finnen gebaut.

Doch genug der Geschichte, denn ich möchte Euch auch die wichtigsten Vorteile des regelmäßigen Saunierens erläutern. Bei jedem Saunagang weiten sich die Blutgefäße und versorgen die Haut und Muskulatur verstärkt mit Sauerstoff. Der Blutdruck sinkt und der Herzschlag beschleunigt sich. Nach dem Schwitzen folgt das Durchatmen! Man kühlt sich nun ab, sei es mit Wasser oder Schnee, die Blutgefäße ziehen sich wieder zusammen und in der nachfolgenden Ruhephase spürt man einen langsamen und angenehmen Herzschlag. Tut man Dies nun regelmäßig (empfehlenswert sind 2-3mal pro Woche mit ein bis zwei Saunagängen a 10-15 min.) stellt sich ein Trainingseffekt ein, welcher unglaubliche Superkräfte entfesseln kann! Es ist allgemein bekannt, dass Saunieren die körpereigene Abwehr, das Immunsystem, unterstützt und aufbaut.

Eine optimale Abwehr lässt Erregern keine Chance. Durch die kontrollierte Erweiterung und Schließung der Blutgefäße lässt sich der Blutdruck dauerhaft senken. Eine seit Mitte der 1980er Jahre laufenden Studie der Universität Ost- Finnland hat eindeutig bewiesen dass regelmäßiges Schwitzen (4-7 Besuche pro Woche) das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko um 70% reduzieren kann! Das Hautbild wird sichtbar verbessert, da Giftstoffe beim Schwitzen ausgeschieden werden. Bereits nach kurzer Zeit zeigt sich ein frischer und rosiger Tein. Auch wird bei Muskelkater die Regeneration beschleunigt. Es gibt noch Vieles mehr und für mehr Infos stehen wir Euch als Saunameister in den Wellness & Spa Bereichen der Elan Clubs gern zur Verfügung!

Also liebe Elaner und Elanerinnen! Greift nach dem Handtuch, werft es euch um die Hüften und setzt Euch in die wohltuende Wärme einer unserer schönen Saunen, denn Ihr wisst ja:

„Tue Deinem Körper Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.“

In Diesem Sinne

Euer Elan Wellnessteam!