Fit durch vitaminreiches Wintergemüse

Gerade jetzt, wo das Schmuddelwetter beginnt und uns die Grippeviren überall begegnen, ist es wichtig, unser Immunsystem zu stärken.

Mit Wintergemüse kein Problem. Es steckt voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, also allem, was unser Körper in dieser nassen und sonnenarmen Zeit braucht. Zum Wintergemüse gehören zum Beispiel alle Kohlsorten wie Weißkohl, Wirsing, Rosenkohl, Blumenkohl, Grünkohl, aber auch Mohrrüben, Steckrüben und Pastinaken. In den meisten Kohlsorten ist viel Vitamin C enthalten. Vitamin C sorgt für ein gutes Immunsystem, wirkt Müdigkeit und Leistungsschwäche entgegen.

Grünkohl gilt als die Vitaminbombe schlechthin. Er enthält neben Vitamin C auch noch Magnesium, Kalium, Vitamin A und B und wirkt entwässernd. Als Superfood wird er mittlerweile auch als Chips, Pulver oder Saft angeboten.Rosenkohl ist ein prima Eiweißlieferant und hat den höchsten Gehalt an krebshemmenden Senfölen.Mohrrüben enthalten viele gesunde Vitamine, Zink, Kalium, Eisen, Kalzium sowie Karotin. Die Karotte belegt mit ihrem Gehalt am Provitamin A den erster Platz unter den Gemüsearten.Blumenkohl enthält viel Vitamin K, wichtig für die Blutgerinnung, und Folsäure.Das gleiche gilt für Schwarzwurzeln. Sie enthalten zudem beruhigende Stoffe und werden auch als Anti-Stress-Gemüse bezeichnet.Der sekundäre Pflanzenstoff Anthocyane im Rotkohl unterstützt das Herz-Kreislauf-System und mit seinen enthaltenen Antioxidantien kann er vor bösartigen Zellveränderungen schützen.

Genießt also einfach mal einen leckeren, wärmenden, kalorienarmen und vitaminreichen Eintopf. Oder probiert ein Püree aus Steckrüben oder Pastinaken als kohlenhydratarme Variante zum Kartoffelpüree.

Bleibt gesund

Susi